Feuerprobe vor dem Sultan
Taddeo Gaddi (1300-1366)

Feuerprobe vor dem Sultan,

1335/40
Material / Technology / Carrier
Pappelholz
Dimensions of the object
34,4 x 31,1 cm
Displayed
AP OG Kabinett 1-2
Genre
Malerei
Inventory number
10677
Acquisition
1940 aus der Sammlung des Grafen Ingenheim in Reisewitz (Oberschlesien) erworben
Stock
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Citation
Taddeo Gaddi, Feuerprobe vor dem Sultan, 1335/40, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/en/artwork/Dn4ZRyk4aK (Last updated on 31.08.2022)
These two panels (see inv. no. 10676) are part of an ensemble of twenty-six paintings in total, all of which have the same format and are uniformly framed. They originally decorated a piece of furniture in the Franciscan church of Santa Croce in Florence and are now divided between Florence, Berlin and Munich. They show events from the life of Christ and St Francis that typologically correspond with each other. The two panels in Munich record events from the life of St Francis. They are exemplary of Gaddi’s sovereign mastership, even of the small format. A dynamic narrative and a coloration rich in contrast lend the depictions a unique vitality. As a pupil and assistant of Giotto, Gaddi advanced to become one of the most important painters in Florence after Giotto’s death.

Seit 1999 forscht das Referat Provenienzforschung zur Herkunft aller Kunstwerke der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, die vor 1945 entstanden sind und die seit 1933 erworben wurden. Grundlage für diese Forschung bilden die „Washingtoner Erklärung“ von 1998 sowie die daran anschließende sogenannte „Gemeinsame Erklärung“ von 1999.

Die Provenienz-Angaben basieren auf den systematischen Erstchecks und orientierten sich am Leitfaden zur Standardisierung von Provenienz-Angaben des Arbeitskreis Provenienzforschung e.V. Provenienzangaben werden zeitnah aktualisiert, wenn neue Quellen oder Erkenntnisse zu den hier veröffentlichten Werken bekannt werden.

Weitere Informationen zu den Provenienzangaben finden Sie in der Präambel.

Für Rückfragen und Hinweise erreichen Sie uns unter provenienz@pinakothek.de

...
Sakristei von Santa Croce, Florenz
o.D. - 1810
Kunsthandel Angelo Volpini, Florenz
wohl 1813 - 1816
Gustav Adolf Graf von Ingenheim (1789 - 1855), Berlin, erworben in Italien
1816 - 1855
Eugen Graf von Ingenheim (1837 - 1897), Schloss Reisewitz, Neiße, erworben im Erbgang von seinem Vater Gustav Adolf von Ingenheim
1855 - 1898
Franz von Ingenheim (1846 - 1919), erworben auf der Auktion nach dem Tod seines Bruders Eugen
1898 - 1919
Rudolf von Ingenheim (1878 - 1943), Reisewitz, erworben im Erbgang
1919 - 01.01.1931
Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München, angekauft von Eberhart Gehrt dem Vormund von Graf Rudolf von Ingenheim (Ministerielle Entschließung Nr. VII 16871 vom 05.04.1940)
seit 23.01.1939/05.04.1940

You may also be interested in the following works of art: