Der Tempelgang Mariens (nach Tizian)

Der Tempelgang Mariens (nach Tizian)

Künstler
August Wolf
Datierung
1878
Mehr über das Werk
Das Original hat Tizian für die Scuola Grande della Carità gemalt, eine Laienbruderschaft, die sich dem Schutz der Muttergottes unterstellt hat. Wie es der Tradition der venezianischen Scuolenbilder entspricht, ist die Bilderzählung breit angelegt und reich ausgestaltet. Wolf hat die Kopie vor dem Original ausgeführt. „Dass ein Künstler es überhaupt wagte, das zuvor immer nur in kleinem Massstabe nachgebildete Riesenwerk in gleicher Grösse zu kopieren, erregte Erstaunen in der Lagunenstadt; denn es war eine der schwierigsten Aufgaben, die sich denken liess“ (Graf Schack).
Inventarnummer
11684
Geburtsjahr des Künstlers
1842
Sterbejahr des Künstlers
1915
Maße des Objekts
359 x 778 cm
Material / Technik / Bildträger
Öl auf Leinwand
Gattung
Malerei
Referat
19. Jahrhundert
Herkunft
1878 durch Adolf Friedrich Graf von Schack erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Sammlung Schack München
Zitiervorschlag
August Wolf, Der Tempelgang Mariens (nach Tizian), 1878, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Sammlung Schack München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/2mxqDjY48b (Zuletzt aktualisiert am 21.09.2020)