Predigt des hl. Ambrosius
Außenseite (in Resten): 2 stehende hl. Bischöfe

Predigt des hl. Ambrosius Außenseite (in Resten): 2 stehende hl. Bischöfe

Künstler
Barent van Orley
Datierung
2. Jz. 15. Jh.
Mehr über das Werk
Der aus Nordafrika stammende Rhetoriklehrer Augustinus (354–430) hörte in Mailand eine Predigt des heiligen Bischofs Ambrosius. Im Hintergrund wird sichtbar, wie er wenig später unter einem Feigenbaum lag und eine Stimme hörte, die ihm zurief: »Tolle, lege« (Nimm und lies). In den Briefen des Paulus fand er daraufhin Texte (Röm 13,13), die zu seiner Bekehrung führten. Mit Ambrosius wurde Augustinus als einer der Kirchenväter verehrt und gelesen. Die Tafel gehörte zu einem Triptychon; weitere Bestandteile sind nicht bekannt.
Ausgestellt
AP OG Saal XIIa
Inventarnummer
WAF 743
Geburtsjahr des Künstlers
1488
Sterbejahr des Künstlers
1541
Maße des Objekts
95,5 x 63,6 cm
Material / Technik / Bildträger
Eichenholz
Herkunft
1827 aus der Sammlung Boisserée
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Zitiervorschlag
Barent van Orley, Predigt des hl. Ambrosius Außenseite (in Resten): 2 stehende hl. Bischöfe, 2. Jz. 15. Jh., Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/01G1PXnLkE (Zuletzt aktualisiert am 23.02.2022)

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: