Die Opferung Isaaks

Die Opferung Isaaks

Mehr über das Werk
Um die Festigkeit seines Glaubens zu prüfen, verlangt Gott von Abraham, seinen Sohn Isaak zu opfern. Erst im letztmöglichen Augenblick verhindert ein Engel dessen Tötung. Der Bildaufbau,der die Dramatik der alttestamentlichen Erzählung eindrucksvoll vermittelt, stammt von Rembrandt, die Ausführung des Gemäldes hingegen wohl von einem Meisterschüler, den Rembrandt abschließend verbesserte, wie es die Inschrift am Bildrand nahe legt: »Rembrandt verandert. En over geschildert« (Von Rembrandt verändert und übermalt).
Ausgestellt
AP OG Saal IX
Inventarnummer
438
Geburtsjahr des Künstlers
1606
Sterbejahr des Künstlers
1669
Maße des Objekts
195 x 132,3 cm
Material / Technik / Bildträger
Leinwand
Gattung
Malerei
Herkunft
1799 aus der Galerie Mannheim
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Zitiervorschlag
Rembrandt (Harmensz. van Rijn) (und Werkstatt), Die Opferung Isaaks, 1636, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/9pL3ERl4eb (Zuletzt aktualisiert am 09.02.2022)

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: