Gähnende Schildwache
Carl Spitzweg (1808-1885)

Gähnende Schildwache,

um 1875
Material / Technik / Bildträger
Öl auf Eichenholz
Maße des Objekts
32 x 19,2 cm
Ausgestellt
Nicht ausgestellt
Referat
19. Jahrhundert
Gattung
Malerei
Inventarnummer
13240
Erwerb
1962 als Überweisung aus Staatsbesitz erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen
Zitiervorschlag
Carl Spitzweg, Gähnende Schildwache, um 1875, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/Y0GROO74RX (Zuletzt aktualisiert am 14.09.2022)

Seit 1999 forscht das Referat Provenienzforschung zur Herkunft aller Kunstwerke der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, die vor 1945 entstanden sind und die seit 1933 erworben wurden. Grundlage für diese Forschung bilden die „Washingtoner Erklärung“ von 1998 sowie die daran anschließende sogenannte „Gemeinsame Erklärung“ von 1999.

Die Provenienz-Angaben basieren auf den systematischen Erstchecks und orientierten sich am Leitfaden zur Standardisierung von Provenienz-Angaben des Arbeitskreis Provenienzforschung e.V. Provenienzangaben werden zeitnah aktualisiert, wenn neue Quellen oder Erkenntnisse zu den hier veröffentlichten Werken bekannt werden.

Weitere Informationen zu den Provenienzangaben finden Sie in der Präambel.

Für Rückfragen und Hinweise erreichen Sie uns unter provenienz@pinakothek.de

...
Eduard Grützner (1846 - 1925), erworben von Carl Spitzweg
1878 - mind. Juni 1908
Kunsthändler Karl Eysser, München
frühestens 1908 - 24.10.1935
Galerie Heinemann, München, erworben von Karl Eysser, München
24.10.1935 - 10.12.1935
Antiquitätenhändler Engelbert Leuthenmayr, München, erworben bei Galerie Heinemann, München
10.12.1935 - um 24.12.1935
Adolf Hitler (Privatsammlung), Geschenk der Hitlerjugend über Engelbert Leuthenmayr, München
um 24.12.1935 - 30.04.1945
Verbleib unbekannt, sichergestellt in der damaligen Kreissparkasse Berchtesgaden
30.04.1945 - 29.08.1945
in Verwahr der Treuhandgesellschaft Berchtesgaden
29.08.1945 - 27.04.1946
Central Collecting Point, Münchner Nummer 26747/2, Sicherstellung durch amerikanische Alliierte
27.04.1946 - 10.06.1949
Ministerpräsident Bayern, München, treuhänderische Übergabe durch amerikanische Alliierte
10.06.1949 - 22.02.1952
Treuhandverwaltung von Kulturgut beim Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland, München, treuhänderische Übergabe durch Bayerischen Ministerpräsidenten
22.02.1952 - 26.05.1959
Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München, Übereignung von Finanzmittelstelle München an den Freistaat Bayern
seit 1959/62

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: