Judith mit dem Haupt des Holofernes

Judith mit dem Haupt des Holofernes

Künstler
Simon Vouet
Datierung
1620/25
Mehr über das Werk
Die schöne und kluge Witwe Judith verschaffte sich listig Zugang zum feindlichen Feldherrn Holofernes und hieb ihm den Kopf ab. Damit wendete sie das Schicksal ihres Volkes: Die israelitischen Einwohner ihrer Heimatstadt schlugen die Truppen König Nebukadnezars in die Flucht. Halbfigurige Darstellungen weiblicher antiker und biblischer Heldinnen waren in der Malerei der Barockzeit als Bestandteile von Serien oder Gegenstücken beliebt. Manche Kunsthistoriker sehen in diesem Bild eher das Werk eines Künstlers aus Vouets römischem Umkreis.

Ausgestellt
Nicht ausgestellt
Inventarnummer
2279
Geburtsjahr des Künstlers
1590
Sterbejahr des Künstlers
1649
Maße des Objekts
97 x 73,5 cm
Material / Technik / Bildträger
Leinwand
Gattung
Malerei
Herkunft
1806 aus der Galerie Düsseldorf
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Zitiervorschlag
Simon Vouet, Judith mit dem Haupt des Holofernes, 1620/25, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/jWLpZea4KY (Zuletzt aktualisiert am 14.06.2022)

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: