Der Maler Jan de Wael und seine Frau Geertruid de Jode
Anthonis van Dyck (1599-1641)

Der Maler Jan de Wael und seine Frau Geertruid de Jode,

1629
Material / Technik / Bildträger
Leinwand
Maße des Objekts
125,3 x 139,7 cm
Ausgestellt
AP OG Saal VI
Gattung
Malerei
Inventarnummer
596
Erwerb
Aus der Kurfürstlichen Galerie München
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Zitiervorschlag
Anthonis van Dyck, Der Maler Jan de Wael und seine Frau Geertruid de Jode, 1629, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/jpxeVV2LJ7 (Zuletzt aktualisiert am 18.08.2022)
Dem Porträt liegt eine persönliche Beziehung van Dycks zu den Dargestellten zugrunde: Es handelt sich um die Eltern von Cornelis und Lucas de Wael, bei denen der Maler während seines Aufenthaltes in Genua gelebt und die er gleichfalls in einem Doppelbildnis porträtiert hatte. Jan de Wael war Historienmaler und übernahm häufig öffentliche Ämter: 1595 wurde er Dekan der Antwerpener Lukasgilde, außerdem stand er der Bogenschützengilde vor, deren Wappen er auf dem Ärmel trägt. Seine Frau stammte aus einer bekannten Kupferstecher-Familie.

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: