Maria mit Kind und musizierenden Engeln
Meister des Aachener Altars (1480-1520)

Maria mit Kind und musizierenden Engeln,

1. Jz. 16. Jh.
Material / Technology / Carrier
Eichenholz
Dimensions of the object
53,7 x 47,1 cm
Displayed
AP OG Saal IV
Department
Altdeutsche Malerei
Genre
Malerei
Inventory number
10756
Acquisition
1940 aus dem Besitz des Freiherrn von Pölnitz, Schloß Aschbach bei Bamberg, durch Ankauf erworben
Stock
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Citation
Meister des Aachener Altars, Maria mit Kind und musizierenden Engeln, 1. Jz. 16. Jh., Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/en/artwork/Pdxz231xw5 (Last updated on 29.09.2022)
The Virgin and Christ Child are enthroned behind a stone parapet. To the left and right, next to the throne, which is framed by crystal columns entwined with golden chains, angels are singing and playing music; legendary scenes are shown in the background. The whole painting is in praise of the Virgin. This is continued in the Latin inscription on a sheet on the parapet: “O glorious, eternally merciful Mother of God, Virgin Mary, Queen of Heaven, ruler over the Earth and the angels, the sole giver of hope and comfort to the wretched”.

Seit 1999 forscht das Referat Provenienzforschung zur Herkunft aller Kunstwerke der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, die vor 1945 entstanden sind und die seit 1933 erworben wurden. Grundlage für diese Forschung bilden die „Washingtoner Erklärung“ von 1998 sowie die daran anschließende sogenannte „Gemeinsame Erklärung“ von 1999.

Die Provenienz-Angaben basieren auf den systematischen Erstchecks und orientierten sich am Leitfaden zur Standardisierung von Provenienz-Angaben des Arbeitskreis Provenienzforschung e.V. Provenienzangaben werden zeitnah aktualisiert, wenn neue Quellen oder Erkenntnisse zu den hier veröffentlichten Werken bekannt werden.

Weitere Informationen zu den Provenienzangaben finden Sie in der Präambel.

Für Rückfragen und Hinweise erreichen Sie uns unter provenienz@pinakothek.de

...
Verbleib unbekannt
o.D. - o.D.
Freiherren von Pölnitz, Aschbach, aus dem Freiherrlich v. Pölnitz'sches Fideikommiß, Aschbach
o.D. - 05.01.1940
Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München, erworben von der Familie von Pölnitz (Ministerielle Entschließung Nr. VII 16871)
seit 05.04.1940

You may also be interested in the following works of art: