Italienische Küstenlandschaft

Italienische Küstenlandschaft

Mehr über das Werk
Im Vordergrund erntet eine Frau Orangen von einem Baum, in dessen Schatten drei Kinder sitzen. Im Hintergrund nähern sich gewaltige Unwetterwolken. Ob die Figuren eine mythologische Bedeutung haben, ist ungeklärt. Stilistisch lehnt Millet sich hier insbesondere an späte Gemälde Nicolas Poussins an. Seine südliche Landschaft besitzt jedoch in der Wiedergabe des Lichts eine ganz eigene Qualität – und das, obwohl der Künstler niemals in Italien gewesen ist.
Ausgestellt
Nicht ausgestellt
Inventarnummer
400
Geburtsjahr des Künstlers
1642
Sterbejahr des Künstlers
1679
Maße des Objekts
107 x 119 cm
Material / Technik / Bildträger
Leinwand
Gattung
Malerei
Herkunft
Aus der Kurfürstlichen Galerie München
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Zitiervorschlag
Jean François Millet (gen. Francisque), Italienische Küstenlandschaft, um 1670, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/5RGQJWp4z3 (Zuletzt aktualisiert am 13.06.2022)

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: