Die Residenzstraße gegen den Max-Joseph-Platz im Jahr 1826

Die Residenzstraße gegen den Max-Joseph-Platz im Jahr 1826

Künstler
Domenico Quaglio
Datierung
1826
Mehr über das Werk
Im Auftrag von Ludwig I. schuf Domenico Quaglio eine Reihe von Veduten, in denen die Münchner Residenz und deren Umgebung vor den Um- und Neubauten Leo von Klenzes festgehalten ist. Der Blick in die Residenzstraße in Richtung des Max-Joseph-Platzes zeigt eine im wesentlichen auch heute bestehende Situation. Rechts reihen sich schmale Bürgerhäuser aneinander, die den Gesamteindruck der Straße noch immer bestimmen. Links jedoch zeigt Quaglio noch die älteren südwestlichen Trakte der Residenz, die 1826 Klenzes Königsbau weichen mussten. Auch am Max-Joseph-Platz ist eine Veränderung festzustellen. In Quaglios Ansicht fehlt die den Platz heute bestimmende Hauptpost, deren Fassade sich am Florentiner Findelhaus orientiert. Stattdessen ist im Bild das spätbarocke Palais Toerring zu sehen, wie es vor dem Umbau durch Klenze ausgesehen hat.
Ausgestellt
Nicht ausgestellt
Inventarnummer
WAF 790
Geburtsjahr des Künstlers
1787
Sterbejahr des Künstlers
1837
Maße des Objekts
63,5 x 83,5 cm
Material / Technik / Bildträger
Öl auf Leinwand
Gattung
Malerei
Referat
19. Jahrhundert
Herkunft
1826 durch König Ludwig I. vom Künstler erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Neue Pinakothek, München
Zitiervorschlag
Domenico Quaglio, Die Residenzstraße gegen den Max-Joseph-Platz im Jahr 1826, 1826, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Neue Pinakothek, München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/ma4ddma4rO (Zuletzt aktualisiert am 13.02.2020)

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: