Die Marquise de Baglion als Flora
Jean-Marc Nattier (1685-1766)

Die Marquise de Baglion als Flora,

1746
Material / Technik / Bildträger
Leinwand
Maße des Objekts
137 x 106 cm
Ausgestellt
AP OG Saal XII
Gattung
Malerei
Inventarnummer
HUW 19
Erwerb
Dauerleihgabe der HypoVereinsbank, Member of UniCredit. - 1971 erworben durch die Bayerische Hypotheken- und Wechsel-Bank.
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Zitiervorschlag
Jean-Marc Nattier, Die Marquise de Baglion als Flora, 1746, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/RQ4Xljz410 (Zuletzt aktualisiert am 13.01.2022)
Jean-Marc Nattier war ein gefragter Bildnismaler; zahlreiche Damen der Gesellschaft und nicht zuletzt die Töchter König Ludwigs XV. verewigte er in allegorisch-mythologischen Porträts. Auch Angélique-Louise-Sophie, Marquise de Baglion erscheint hier überirdisch verwandelt: Nattier verleiht ihr idealisiert-harmonische Gesichtszüge und hüllt sie in ein zartes Gewand, das die edlen Formen ihres Körpers betont. Diverse Blumen kennzeichnen sie als Flora, die Göttin der Blumen und des Frühlings.

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: