Verkündigung Mariae
Fra Carnevale (Bartolomeo di Giovanni Corradini) (1420-1484)

Verkündigung Mariae,

um 1445
Material / Technik / Bildträger
Holz
Maße des Objekts
69,8 x 78 cm
Ausgestellt
AP OG Kabinett 4
Gattung
Malerei
Inventarnummer
645
Erwerb
Um 1808 in Florenz durch Ankauf erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Zitiervorschlag
Fra Carnevale (Bartolomeo di Giovanni Corradini), Verkündigung Mariae, um 1445, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/Znxw3W8xXg (Zuletzt aktualisiert am 26.09.2022)
IInnerhalb der reichen Architektur symbolisieren der umfriedete Garten und das Schlafgemach die Reinheit der Gottesmutter. Auch der Brunnen und der Pfau als Sinnbild für den Lebensquell bzw. die Ewigkeit und der Schriftzug am Gitter mit einer Zeile aus dem Johannesevangelium veranschaulichen das Mysterium der Menschwerdung Christi. Das Wappenschild über dem Portal bezeugt Jacques Cœur als Auftraggeber. Der Kaufmann und Bankier aus Bourges unterhielt rege Geschäftsbeziehungen nach Florenz, wo der aus Urbino stammende Fra Carnevale in der Werkstatt Fra Filippo Lippis tätig war.

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: