Hll. Christophorus und Sebastian
Meister der Habsburger (1490-1500)

Hll. Christophorus und Sebastian,

um 1490/1500
Material / Technik / Bildträger
Nadelholz
Maße des Objekts
98,2 x 72,7 cm
Gattung
Malerei
Inventarnummer
10401
Erwerb
1937 durch Tausch (gegen Inv.-Nr. 298) aus dem Kunsthandel erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Staatsgalerie in der Burg zu Burghausen
Zitiervorschlag
Meister der Habsburger, Hll. Christophorus und Sebastian, um 1490/1500, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Staatsgalerie in der Burg zu Burghausen, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/anxgY0PGEq (Zuletzt aktualisiert am 19.06.2023)

Seit 1999 forscht das Referat Provenienzforschung zur Herkunft aller Kunstwerke der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, die vor 1945 entstanden sind und die seit 1933 erworben wurden. Grundlage für diese Forschung bilden die „Washingtoner Erklärung“ von 1998 sowie die daran anschließende sogenannte „Gemeinsame Erklärung“ von 1999.

Die Provenienz-Angaben basieren auf den systematischen Erstchecks und orientierten sich am Leitfaden zur Standardisierung von Provenienz-Angaben des Arbeitskreis Provenienzforschung e.V. Provenienzangaben werden zeitnah aktualisiert, wenn neue Quellen oder Erkenntnisse zu den hier veröffentlichten Werken bekannt werden.

Weitere Informationen zu den Provenienzangaben finden Sie in der Präambel.

Für Rückfragen und Hinweise erreichen Sie uns unter provenienz@pinakothek.de

...
Verbleib unbekannt
o.D. - o.D.
Sammlung Eugen von Miller zu Aichholz (1835 - 1919), Wien
o.D. - o.D.
wohl Galerie Bachstitz, Berlin
spätestens 1932 - o.D.
"Stiftsverwaltung", Wien
o.D. - mindestens 25.10.1937
Kunsthändler de Boer, Amsterdam, erworben von der "Stiftsverwaltung"
frühestens 25.10.1937 - 27.10.1937
Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München, erworben als Tausch mit De Boer (Ministerielle Entschließung Nr. VII 52401) durch Vermittlung von Walter Tschuppik
seit 27.10.1937