Der bethlehemitische Kindermord

Der bethlehemitische Kindermord

Künstler
Peter Paul Rubens
Datierung
um 1638
Mehr über das Werk
Das grausame Gemetzel aus dem Matthäusevangelium (2,16-18) ist ein kompositorisches Meisterwerk des späten Rubens. Die Handlung tragen drei Hauptgruppen, in denen sich stets das gleiche Wechselspiel von Mordlust und Verzweiflung, brutalem Töten und furienhafter, jedoch aussichtsloser Gegenwehr abspielt. Die Gruppen links und rechts sind als geschlossene Einheiten gebildet. Die mittlere leitet das Auge - ausgehend von der als Denkmal mütterlicher Verzweiflung gestalteten Frau, die eine blutige Windel zum Himmel reckt - zum Palast, wo Herodes auf Vollzugsmeldung wartet.
Ausgestellt
AP OG Saal VIII
Inventarnummer
572
Geburtsjahr des Künstlers
1577
Sterbejahr des Künstlers
1640
Maße des Objekts
198,5 x 302,2 cm
Material / Technik / Bildträger
Eichenholz
Gattung
Malerei
Herkunft
Aus der Kurfürstlichen Galerie
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek, München
Zitiervorschlag
Peter Paul Rubens, Der bethlehemitische Kindermord, um 1638, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek, München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/gR4k3B94Ee (Zuletzt aktualisiert am 17.05.2020)

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: