Vier Apostel: Hll. Johannes Ev. und Petrus

Vier Apostel: Hll. Johannes Ev. und Petrus

Künstler
Albrecht Dürer
Datierung
1526
Mehr über das Werk
Wie Altarflügel wirken die Tafeln, auf denen Dürer drei Apostel und den Evangelisten Markus dargestellt hat. Die Figuren gebieten Ehrfurcht. Ihre Physiognomien sind nach den vier menschlichen Temperamenten gestaltet und strahlen Wachsamkeit wie Konzentration aus. Vier Zitate aus der Lutherbibel am unteren Bildrand fordern die ›weltlichen Regenten‹ auf, das Bibelwort zu achten und sich vor den ›falschen Propheten‹ zu hüten. Mit dieser klaren Botschaft ermutigte Dürer kurz vor seinem Tod den Rat seiner Vaterstadt Nürnberg, den eingeschlagenen Weg der Reformation nicht zu verlassen, den er selbst wohl befürwortet hatte. Formal zeigt die Komposition Anregungen des Frari-Altars Giovanni Bellinis, den Dürer 1505/07 in Venedig sehen konnte.
Ausgestellt
AP OG Saal II
Inventarnummer
545
Geburtsjahr des Künstlers
1471
Sterbejahr des Künstlers
1528
Maße des Objekts
212,8 x 76,2 cm
Material / Technik / Bildträger
Lindenholz (Tilia sp.)
Gattung
Malerei
Herkunft
Aus der Kammergalerie Kurfürst Maximilians I.; bis 1627 Rathaus zu Nürnberg
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Zitiervorschlag
Albrecht Dürer, Vier Apostel: Hll. Johannes Ev. und Petrus, 1526, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/apG9BRn4Zn (Zuletzt aktualisiert am 15.02.2022)

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: