Ruhige See

Ruhige See

Datierung
um 1660
Mehr über das Werk
Um ein Paradebeispiel der holländischen Marinemalerei des "Goldenen Zeitalters" handelt es sich bei diesem Gemälde. Über der unbewegten Wasseroberfläche, die im Vordergrund kunstvolle Spiegelungen zeigt, erhebt sich der weite, von mattem Sonnenschein durchlichtete weiß-blaue Himmel. In der mittäglichen Flaute liegen im Vordergrund zwei für die Binnen- und Küstenschifffahrt genutzte Plattbodenschiffe: vorne ein Leichter ("kaag"), dahinter ein "smalschip". Im Hintergrund liegt links eine mächtige Fregatte, an deren Steuerbordseite ein weiteres "smalschip" unter Segeln steht. In der Ferne rechts hat gerade eine "fleute" - ein Handelsschiff - einen Salutschuss abgefeuert. Der Pulverdampf liegt noch über dem Wasser.
Ausgestellt
Nicht ausgestellt
Inventarnummer
1032
Geburtsjahr des Künstlers
1633
Sterbejahr des Künstlers
1707
Maße des Objekts
51,6 x 56,5 cm
Material / Technik / Bildträger
Leinwand
Gattung
Malerei
Herkunft
Aus der Sammlung König Max I. Joseph von Bayern
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Zitiervorschlag
Willem van de Velde d. J., Ruhige See, um 1660, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/A9xlyoJLWv (Zuletzt aktualisiert am 04.09.2020)

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: