Die Geburt Christi

Die Geburt Christi

Datierung
1520
Mehr über das Werk
Die Gestaltung des Bildes ist ungewöhnlich, der Blick wird durch einen starken Pfeiler verstellt. In der Ruine eines Palastes knien Maria und Joseph vor dem Neugeborenen, das von Engeln umsorgt wird; ein unwirkliches Licht geht von ihm aus. In der Ferne verkündet der Engel den Hirten die Frohe Botschaft. Die Kühle der Farben und die Schärfe der Zeichnung sind charakteristisch für die Arbeiten des Künstlers, der das Thema auch auf dem Freiburger Hochaltar als ›Nachtstück‹ behandelt hat.
Ausgestellt
AP OG Saal II
Inventarnummer
6280
Geburtsjahr des Künstlers
1484
Sterbejahr des Künstlers
1545
Maße des Objekts
106,4 x 71,1 cm
Material / Technik / Bildträger
Lindenholz (Tilia sp.)
Gattung
Malerei
Herkunft
1814 aus der Schlossgalerie Aschaffenburg; ehemals vermutlich Neues Stift Halle
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Zitiervorschlag
Hans Baldung gen. Grien, Die Geburt Christi, 1520, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/ma4dqanxrO (Zuletzt aktualisiert am 10.03.2022)

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: