Musizierende Kinder, von einer Nymphe belauscht
Anselm Feuerbach (1829-1880)

Musizierende Kinder, von einer Nymphe belauscht,

1864
Material / Technik / Bildträger
Öl auf Leinwand
Maße des Objekts
198,5 x 93,7 cm
Referat
19. Jahrhundert
Gattung
Malerei
Inventarnummer
11520
Erwerb
1864 durch Adolf Friedrich Graf von Schack erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Sammlung Schack München
Zitiervorschlag
Anselm Feuerbach, Musizierende Kinder, von einer Nymphe belauscht, 1864, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Sammlung Schack München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/8MLvXJl4z3 (Zuletzt aktualisiert am 29.11.2019)
Das Gemälde schwebt zwischen den Gattungen der Landschafts-, Genre- und Historienmalerei und entzieht sich einer präzisen Deutung. Graf Schack fühlte sich an die mythenreiche Landschaft der Albaner Berge erinnert und hielt es alten Meistern für ebenbürtig: „Selbst inmitten von Werken Murillos und Giorgiones würde das Gemälde nicht allzu sehr verlieren, während eine solche Nachbarschaft doch für die meisten modernen Bilder als lebensgefährlich über alles gefürchtet werden muss.“

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: