Anbetung des Kindes
(Rückseite: Kreuzigung Christi)

Anbetung des Kindes (Rückseite: Kreuzigung Christi)

Künstler
Stefan Lochner
Datierung
1445
Mehr über das Werk
Das kostbare kleine Gemälde wird beherrscht von der anbetenden Maria, die vor dem am Boden auf einem Tuch liegenden Kind kniet. Kindlich-zarte Engelgruppen, eine Art Markenzeichen des Künstlers, begleiten die liturgisch-feierliche Szene, die durch eucharistische Symbolik bereichert wird. Als Nebenszene sieht man links die Verkündigung an die Hirten. Hier geht der Blick in eine Landschaft, deren detailreiche Weitläufigkeit nur unter Einfluss der niederländischen Kunst denkbar ist.
Ausgestellt
AP OG Saal III
Inventarnummer
13169
Geburtsjahr des Künstlers
1410
Sterbejahr des Künstlers
1451
Maße des Objekts
37,5 x 23,6 cm
Material / Technik / Bildträger
Eichenholz
Gattung
Malerei
Herkunft
1961 als Überweisung aus Staatsbesitz erworben
Bestand
Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München
Zitiervorschlag
Stefan Lochner, Anbetung des Kindes (Rückseite: Kreuzigung Christi), 1445, Bayerische Staatsgemäldesammlungen - Alte Pinakothek München, URL: https://www.sammlung.pinakothek.de/de/artwork/jWLpa8XGKY (Zuletzt aktualisiert am 13.04.2022)

Folgende Kunstwerke könnten Sie auch interessieren: